World Map
Java Service Wrapper ist der einfachste Weg, um Ihr Produkt zuverlässiger, sicherer zu machen.
  • Free Trial
  • Buy Now
wrapper.log.lf_delay.threshold Eigenschaft

wrapper.log.lf_delay.threshold

Kompatibel :3.5.10
Editionen :Professional EditionStandard EditionCommunity Edition
Betriebssysteme :WindowsMac OSXLinuxIBM AIXFreeBSDHP-UXSolarisIBM z/OSIBM z/Linux

Wenn eine Java-Anwendung Log-Ausgaben mit einem oder mehreren Aufrufen der System.out.print("...") ausgibt, gefolgt von System.out.println("...") (die einen Zeilenvorschub beinhalten), wird der Wrapper warten bis die Zeile vervollständigt ist, bevor er diese ausgibt.

Um jedoch Fälle zu vermeiden, wo dieser zu langen warten müßte, kann es sein, dass der Wrapper ein paar zusätzliche Zeilenvorschübe in seiner Logausgabe hinzufügt und jeden aufgeteilten Teil, einem nach dem anderen ausgibt.

Diese Eigenschaft ermöglicht es, einen zeitlichen Grenzwert zu konfigurieren, der von einem Zeilenbeginn aus berechnet wird, nach dem der Wrapper die gepufferten Daten automatisch ausgeben und einen neuen Zeilenvorschub einfügen wird.

Der Standardwert ist "500" Millisekunden. Mögliche Werte sind "0" (Null), um unnendlich zu warten, oder ein Wert im Bereich von 1 zu 3,600,000ms (1 Stunde). Werte, die größer oder kleiner als dieser Bereich sind, werden stillschweigend entsprechend angepasst.

Beispiel:(500 Millisekunden)
wrapper.log.lf_delay.threshold=500

Für die meisten Anwendungen ist dies kein Problem, da sie nur durch einen einfachen System.out.println("...") Aufruf ausgegeben werden. Das Aufteilen der Logausgabe in mehreren Ausgaben könnte Probleme verursachen, wenn mehrere Threads zur gleichen Zeit Ausgaben ausgeben würden.

Verweis: Logdatei