World Map
Java Service Wrapper ist der einfachste Weg, um Ihr Produkt zuverlässiger, sicherer zu machen.
  • Free Trial
  • Buy Now
wrapper.event.<event_name>.email.send.timeout-Eigenschaft

wrapper.event.<event_name>.email.send.timeout

Kompatibel :3.3.2
Editionen :Professional EditionStandard Edition (Not Supported)Community Edition (Not Supported)
Betriebssysteme :WindowsMac OSXLinuxIBM AIXFreeBSDHP-UXSolarisIBM z/OSIBM z/Linux

Konfiguriert die maximale Anzahl von Sekunden, die gewartet werden soll, wenn der Wrapper versucht, einen Befehl an den SMTP-Server zu senden.

Beachten Sie, dass beim Senden einer E-Mail mehrere Befehle an den SMTP-Server gesendet werden. Mit diesem Zeitlimit wird die maximale Zeitdauer festgelegt, die für das Senden jedes einzelnen Befehls zulässig ist. Darüber hinaus gilt ein anderes Timeout, wenn auf eine Antwort vom SMTP-Server gewartet wird. Dieses wird durch die Eigenschaft wrapper.event.<event_name>.email.receive.timeout gesteuert. Daher kann die Gesamtzeit, die zum Senden einer E-Mail erforderlich ist, bis zur Summe der Timeouts reichen, die für jeden gesendeten Befehl gelten.

Der Standardwert ist 30 Sekunden, mit gültigen Werten im Bereich von 0 bis 300. Werte, die größer oder kleiner als dieser Bereich sind, werden stillschweigend angepasst.

Analog zu mehreren Ereignismail-Eigenschaften kann wie folgt definiert werden:

  • Global für alle Ereignisse: wrapper.event.default.email.send.timeout-Eigenschaft oder
  • für ein spezifisches Ereignis: wrapper.event.<event_name>.command.email.send.timeout Eigenschaft.

Die "<event_name>"-Komponente des Eigenschaftsnamen kann entweder das Schlüsselwort "default" oder einer der Ereignistypen sein. Durch Setzen der Standard-Eigenschaft werden alle Ereignistypen, die nicht bereits ausdrücklich festgelegt wurden, diesen Wert übernehmen.

Beispiel:
wrapper.event.default.email.send.timeout=10

Verweis: Ereignismails