World Map
Java Service Wrapper ist der einfachste Weg, um Ihr Produkt zuverlässiger, sicherer zu machen.
  • Free Trial
  • Buy Now
wrapper.syslog.ident.enable Eigenschaft

wrapper.syslog.ident.enable

Kompatibel :3.5.28
Editionen :Professional EditionStandard EditionCommunity Edition
Betriebssysteme :WindowsMac OSX (Not Supported)Linux (Not Supported)IBM AIX (Not Supported)FreeBSD (Not Supported)HP-UX (Not Supported)Solaris (Not Supported)IBM z/OS (Not Supported)IBM z/Linux (Not Supported)

Wird genutzt, um den Wrapper zu sagen, ob er sich am Windows Eventlog durch die Erstellung einer Kennung registrieren soll (auch als Ereignisquelle bekannt). Wenn diese Eigenschaft auf FALSE, gesetzt ist, wird jede vorhandene Kennung gelöscht. Der Standardwert ist TRUE.

Beispiel:
wrapper.syslog.ident.enable=FALSE

NOTE

Das Erstellen einer Ereignisquelle beinhaltet das Hinzufügen eines Schlüssels zur Registry. Der Name des Schlüssels mit der Eigenschaft wrapper.syslog.ident spezifiziert werden.

Ab Windows Vista oder Windows Server 2008 erfordert das Erstellen eines Registry-Schlüssels administrative Berechtigungen. Beim Versuch, es mit geringeren Berechtigungen auszuführen, wird der Wrapper diese Eigenschaft stillschweigend ignorieren und starten, ohne die Registry der Anwendung zu ändern.

Das Loggen von Ereignissen wird automatisch deaktiviert werden, wenn es keine Kennung für die gegenwärtige Anwendung oder Dienst gibt. Vorhandene Logs verbleiben in der Ereignisanzeige, aber ihre Quelle wird nicht authentifiziert und eine Fehlermeldung wird angezeigt werden.

Beispiel von Fehlermeldung, die erscheinen kann, wenn die Quelle nicht authentifiziert werden konnte:
Die Beschreibung für die Event ID 100 der Quelle testwrapper kann nicht gefunden werden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis hervorruft, nicht in Ihrem lokalen Computer installiert oder die Installation ist korrumpiert. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren.

Wenn das Ereignis ursprünglich von einem anderen Computer herrührt, sollte die Informationsanzeige mit dem Ereignis gespeichert werden.

Um die oben genannte Nachricht zu verhindern, ist es normale Praxis, die Ereignisquelle in der Registry auch nach Anhalten oder Neustarten zu behalten.

Um sich manuell am Ereignislog an- oder abzumelden mutzen Sie bitte die --setup oder die --teardown Optionen oder ihre jeweiligen Batch-Dateien.

Verweis: Syslog/Ereignislog