World Map
Java Service Wrapper ist der einfachste Weg, um Ihr Produkt zuverlässiger, sicherer zu machen.
  • Free Trial
  • Buy Now
wrapper.on_exit.<n> Eigenschaften

Index

wrapper.on_exit.<n>

Kompatibel :3.1.0
Editionen :Professional EditionStandard EditionCommunity Edition
Betriebssysteme :WindowsMac OSXLinuxIBM AIXFreeBSDHP-UXSolarisIBM z/OSIBM z/Linux

Einige Anwendungen sind gut bezüglich der Rückgabe von Exit-Codes mit Aussagekraft. In solchen Fällen mage es wünschenswert sein, die Anwendung neu zu starten, fallses sich mit bestimmten Exit-Codes beendet.Diese Reihe an Eigenschaften ermöglicht dies.

wrapper.on_exit.default

Es ist durch Nutzung der wrapper.on_exit.default Eigenschaft möglich, eine zu unternehmende Aktion für jeden Exit-Code festzulegen; und diese entweder auf SHUTDOWN oder RESTART festzulegen. Der Standardwert ist SHUTDOWN.

Die Aktion kann einer der Folgenden sein:

  • RESTART
  • SHUTDOWN
  • PAUSE (Seit Ver. 3.5.0) : setzt dies den Wrapper in einen angehaltenen Zustand. Dies verzögert den Neustart der JVM bis der Wrapper fortgesetzt wird. Wenn das Anhalten des Wrappers nicht aktiviert ist, dann wird die JVM neustarten, so als ob die RESTART-Aktion konfiguriert wäre. Sehen Sie bitte die wrapper.pausable Eigenschaft für Details.
Beispiel: (Standardaktion)
wrapper.on_exit.default=SHUTDOWN

wrapper.on_exit.<n>

Zusätzlich ist es möglich zu spezifizieren, was im Falle eines spzifischen Exit-Codes passieren wird, durch das Definieren einer Eigenschaft dessen Name wrapper.on_exit. gefolgt vom Exit-Code ist.

Der Eigenschaftennamen startet mit wrapper.on_exit.<n>. und die "<n>"-Komponente des Eigenschaftsnamen ist ein Exit-Code.

Die Aktion kann einer der folgendenen sein:

  • NEUSTART : startet eine neue JVM.
  • SHUTDOWN : fährt fort, den Wrapper zu beenden.
  • PAUSE (Seit der Ver. 3.5.0) versetzt den Wrapper in einen angehaltenen Zustand. Dies verzögert den Neustart einer JVM bis der Wrapper seine Arbeit fortsetzt. Wenn das Anhalten des Wrappers nicht aktiviert wurde, dann wird die JVM neu gestartet, so als ob die RESTART-Aktion konfiguriert worden wäre. Sehen Sie bitte für mehr Details die wrapper.pausable Eigenschaft.

Wenn eine on_exit.<n> Eigenschaftfür einen gegebenen Exit-Code nicht definiert wurde, dann wird dies standardmäßig dem Wert der wrapper.on_exit.default Eigenschaft entsprechen.

Beispiel: (Neustart bei Eintritt des Exit-Code 1)
wrapper.on_exit.1=RESTART

Anwendungsbeispiel:

Um den Wrapper so zu konfigurieren, dass dieser die JVM für alle Exit-Codes, außer dem Exit-Code "0" (Null), neu startet, nutzen Sie bitte Folgendes: , use the following:

Beispiel: (Exit code "0": Beenden der JVM, Alle anderen Exit_Codes: Neustart der JVM)
wrapper.on_exit.default=RESTART
wrapper.on_exit.0=SHUTDOWN

on_exit-Eigenschaften werden durch Aufrufe von WrapperManager.stop(n), WrapperManager.stopImmediate(n), und System.exit(n) ausgelöst.

Externe Signale oder Aktionen, die das Beenden des Wrappers und seiner JVM auslösen, sorgen dafür, dass diese Eigenschaften ignoriert werden, wenn der Wrapper beendet wird. Das bedeutet das Konfigurieren des Wrappers im Falle jedweden Exit-Code neu zu starten, verhindern nicht, dass sich der Wrapper beendet.